StartseiteFerienwohnungen in BudapestFerienapartments in Downtown BudapestThermalbäder und Kuren in BudapestUngarische Küche - Gulasch und Rezepteüber den UngarnweinFormel 1 bei Budapest am HungaroringKurbäderstadt Budapest  
Orte in Ungarn
    
   
 Aggtelek   
Alsóörs   
 Badacsony   
 BALATON   
    NSG Kleinbalaton   
 Balatonalmádi   
 Balatonederics   
Balatonfüred   
Békésszentandrás   
 BUDAPEST   
 Bogács   
 Buzsák   
 CAMPING und FKK   
 DONAUKNIE   
 Eger   
 Erd   
 Esztergom   
 Felsőörs   
 Fertőrákos   
 Gyula   
 Hajdúszoboszló   
 Harkány   
 Herend   
Hévíz   
Hódmezővásárhely   
Hollókő   
 Igal   
Keszthely   
 Lillafüred   
Mezőkövesd   
Miskolc-Tapolca   
Mohács   
Nagyvázsony   
Pannonhalma   
Pécs   
PUSZTAGEBIETE   
 Révfülöp   
 Siófok   
 Somlóvásárhely     
 Sümeg   
 Szántód   
 Szeged   
 Székesfehérvár   
 Szentendre   
 Szigliget   
 Tapolca   
 Tényő   
 Theiß See   
 Tihany   
 Tokaj   
 Veszprém   
 Visegrád   
 Zalakaros   
 Zamárdi   
   
   
   
   
 Impressum   
 Kontakt   
   
   
 Startseite   
   
 zurück   

Pusztagebiete

    
Mit Ungarn werden dessen weite Ebenen, die Puszta und ihre Pferde assoziiert. Mit den Reitvorführungen werden dem Fremden überlieferte Traditionen des einstigen Hirtenlebens, die Viehzucht und die ungarischen Küche näher gebracht. Ungarn bietet jedoch viel mehr. Wer etwas für seine Gesundheit tun möchte, der sollte die Heilbäder aufsuchen, die aus den riesigen unterirdischen Thermalwasserreservoirs der Tiefebene hervorquellen.  Reitshow in der Puszta
   
Ungarns Reichtum liegt in den unberührten Pusztagebieten, Moor-, Sumpf- und Augeländen, Wäldern, Wiesen und Steppen, in denen die ursprüngliche Pflanzen- und Tierwelt bis heute weitgehend erhalten blieb. Mit etwas Glück kann man sogar eine Fata Morgana erleben - auf dem Kopf stehende Gehöfte am Horizont u.ä.
       
Hortobágy Gestüt Bild links: ein Pferdegestüt in der Puszta. Ein Ausflug in das  größte Pusztagebiet  "Nationalpark Hortobágy" ist ein  Muss für alle Touristen, ein unvergessliches Erlebnis  und bringt Abwechslung für die Kurgäste.
   
Bild rechts: externe Rinderhaltung in den endlosen Weiten der Puszta bei Hortobágy. 
Hortobágy Graurinder

   

Puszta: Das Wort "Puszta" bedeutet Wüste oder ödes Land und kennzeichnet bestimmte Standorte in der Großen Ungarischen Tiefebene. Im geographischen und ethnographischen Sinne ist die Puszta ein großes Gebiet, auf dem Viehzucht betrieben wird. In seiner historischen Bedeutung bezeichnet der Begriff jedoch Siedlungen, die aus verschiedenen Gründen verlassen wurden. Puszta ist vergleichbar mit der Heide in Deutschland. 
     
Ökologischer Vergleich Heide - Puszta:

  • Heide: Die Böden der Heidegebiete wurden durch Streunutzung und Plaggenwirtschaft devastiert. - d.h. Übernutzung der im Boden vorhandenen Nährstoffe.
  • Puszta: Ähnlich erging es in den ungarischen Pusztagebieten im 13.-14. Jh. und diese Entwicklung setzte sich mit unterschiedlicher Intensität bis ins 18. Jh. fort. Ursachen waren die unerträglichen Steuerlasten, Epidemien und Kriege, aber auch die Änderungen im Wirtschaftssystem. Überall, wo die Herdenzucht sehr stark verbreitet war, kommt die Puszta vor. Das Vieh zog, nach Rassen getrennt, fast das ganze Jahr hinweg - bis Winteranfang - über die Weiden. Heute ist die Puszta eher eine touristische Attraktion - jedoch weiterhin ein aus landwirtschaftlicher Sicht nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor. 
Alle Pusztagebiete waren noch vor rd. 200 Jahren Überschwemmungsgebiete, die jahreszeitlich bedingt regelmäßig überflutet wurden. Sie wurden im Rahmen von Flussregulierungen trockengelegt für die Landwirtschaft. Flora und Fauna veränderten sich. Der hohe Salzgehalt des Bodens erlaubt heute vielerorts nur noch ein spärliches Wachstum von Halophyten. Das sind salzresistente Pflanzen, die man üblicherweise nur an den Meeresküsten findet. Die ungarische Tiefebene war einst, aus geologischer Sicht betrachtet jedoch noch vor kurzer Zeit ein Meeresbecken. Die Pusztaböden sind vielerorts stark salzhaltig. Von den einstigen Feuchtgebieten sind heute Naturschutzgebiete, darunter viele Vogelreservate. Löffler (Platalea leucorodia)
   
Die größte Puszta Ungarns ist Hortobágy in der Nähe der Großstadt Debrecen, bekannt sind außerdem Ecsegpuszta bei Túrkeve und Bugacpuszta bei Kecskemét. Im Nationalpark "Kiskunság" befinden sich weitere touristische Puszta-Attraktionen: die Pusztagebiete Alajpuszta, Bugacpuszta, Lajosmizse, die vorwiegend mit Pferde- und Reitvorführungen zur Unterhaltung der Reisenden beitragen.

Der Thermalkurort Hajdúszoboszló bei Debrecen, auch "Mekka der Rheumatiker" genannt, befindet sich im größten Pusztagebiet, in der Mitte des "Nationalparks Hortobágy". Besondere Attraktionen sind hier Reit-, Kutsch- und landwirtschaftliche Vorführungen, auch von Haustieren, die einst von den Ungarn aus den asiatischen Steppen in die neue Heimat mitgebracht und seitdem genetisch unverändert zu den wertvollsten landwirtschaftlichen Schätzen in Europa zählen.

   
Nationalpark Hortobágy-Puszta - das größte Pusztagebiet südwestlich der Großstadt Debrecen

Die Landwirtschaft hat das Bild einstiger Grassteppen tiefgreifend verändert. Nur ihr Herz, die Hortobágy-Puszta, die sich östlich von Budapest zwischen Debrecen und Tiszafüred erstreckt, konnte ihren Urzustand bewahren.  Dieses Naturparadies wurde benannt nach dem Flüsschen, das sich von Norden nach Süden durch die Ebene zwischen der Theiß und der Stadt Debrecen schlängelt. 

   
Grosstrappe (Otis tarda) Ein Teil der Hortobágy-Puszta wurde in den siebziger Jahren zum Nationalpark erklärt. Seine ökologische Vielfalt reicht von Auwaldresten in den Überschwemmungsgebieten der Theiß über Eichenwälder bis zu salzigen Sumpfgebieten und zur Trockenrasen-Steppen.
   
Dementsprechend artenreich ist die Tier- und Pflanzenwelt. Halophyten (salzresistente Pflanzen) weisen auf den hohen Salzgehalt der Böden hin, eine Reliquie aus einer Zeit, als die Große Ungarische Tiefebene noch vom Meer bedeckt war. Mehr als 240 Vogelarten brüten im Nationalpark Hortobágy, darunter der weltweit als Plage geltende, mancherorts trotzdem geschützte Kormoran und der schützenswerte Steppenvogel Großtrappe (Bild links).
   
   

Pusztaprogramme - Veranstaltungen

   
Hortobágy Steinbrücke Jährlich einmal im August findet der traditionelle Brückenmarkt auf der berühmten Neun-Bogen-Brücke bei Hortobágy statt. Da werden nicht nur Pferde gehandelt - lassen Sie sich doch überraschen!

Auf der Wasserbühne werden nachmittags farbenprächtige und abwechslungsreiche Folkloreprogramme vorgeführt. Im Hof der Csárda von Hortobágy werden für die hungrigen Gäste verschiedene Hirtengerichte - Schlambutz und Gulyás-Suppe - zubereitet, auch ein Ochse wird gebraten und serviert. Hortobágy Steinbrücke
Zubereitung von Schlambutz Sehr beeindruckend ist es die Puszta zu durchwandern. Es werden aber auch Reittouren und Planwagenfahrten angeboten. Auch Kulturliebhaber finden ihre Sehenswürdigkeiten. Bei Reiterspielen im benachbarten Máta kann man Ende Juni die Pferdehirten in Aktion erleben.

Reitvorführungen sind nur eine der Attraktionen in der Puszta bei Hortobágy. Kutschfahrten und landschaftstypische Kochvorführungen der Pusztahirte vor Ort sollte man nicht entgehen lassen.
Reitvorführung in der Puszta bei Hortobágy
  
Hajdúszoboszló - Thermalkurort 20 km südwestlich von Debrecen - das Mekka der Rheumatiker  
  
Große reformierte Kirche von Debreczin Debrecen - mit rd. 200.000 Einwohnern ist heute die drittgrößte Stadt in Ungarn. Debrecen gilt als der Ausgangspunkt der Kalvinistisch Reformierten Kirchenbewegung in Ungarn, die im Großen Tempel von Debrecen begann.
   
Debreziner Blumenkarneval und Karnevalswoche

Seit 1961 alljährlich eine Woche vor dem 20. August
im Mai: Tulpenfest im Keukenhof,
im Juni: Blumenriviera Bottiglieri dei Fiori in Ventimiglia und
im August: Blumenkarneval in Debrecen
  

Alljährlich am 20. August wird anlässlich des Nationalfeiertages der Blumenkarneval. In Europa gilt dieses Ereignis hinsichtlich Größe und Umfang an Blumenkompositionen als einzigartig. Mehrere Millionen Blumen werden für die Blumenarrangements verwendet und 14-16 geschmückte Wagen rollen durch die Stadt. In der Woche vor dem Blumenkarneval kann man Veranstaltungen, wie Opern-, Operetten- und Theateraufführungen sowie Rockkonzerte kostenlos besuchen. Aus dem kürzlich renovierten Hauptplatz werden die meisten Veranstaltungen organisiert und es treten hier auch die zum Blumenkarneval eingeladenen ausländischen Künstler auf. Zudem wird die Stimmung durch einen Straßenball angeheizt.

   
Blumenkarneval von Debrecen
Hausgemachtes - Schnaps aus dem eigenen Garten  Ministerpräsident Viktor Orbán sei Dank für die Legalisierung des Hausgebrannten aus dem eigenen Garten. Seitdem haben Geheimrezepturen keine Chance und man weiß bescheid, woher der Geist kommt. Auf den meist kargen Böden der Puszta wächst der Aprikosenbaum - die Quelle für den berühmten Pusztaschnaps Barackpálinka bzw. Aprikosengeist.
Die besten Kochrezepte aus den Pusztagebieten:

Das Rezept für das original ungarische
Kesselgulasch 

Palatschinken aus Hortobágy ist bekannt aus der Nähe von Debrecin

Letscho - ist ein in ganz Ungarn beliebtes fleischloses Schnellgericht 
  
Schlambutz - ist vergleichbar mit Grenadiermarsch
Kesselgulasch
    
    
   

Ungarn-Tourist Team                                                                                                               

   
   

Copyright © 1999  Ungarn-Tourist  -  Alle Rechte vorbehalten  -  Stand:

     

Sie wollen endlich einmal in die ungarische Puszta? Herrliche Landschaften, Natur pur, Thermalbäder erwarten die Reisenden in der Puszta.