StartseiteFerienwohnungen in BudapestFerienapartments in Downtown BudapestThermalbäder und Kuren in BudapestUngarische Küche - Gulasch und Rezepteüber den UngarnweinFormel 1 bei Budapest am HungaroringKurbäderstadt Budapest  
Orte in Ungarn
    
   
 Aggtelek   
Alsóörs   
 Badacsony   
 BALATON   
    NSG Kleinbalaton   
 Balatonalmádi   
 Balatonederics   
Balatonfüred   
Békésszentandrás   
 BUDAPEST   
 Bogács   
 Buzsák   
 CAMPING und FKK   
 DONAUKNIE   
 Eger   
 Erd   
 Esztergom   
 Felsőörs   
 Fertőrákos   
 Gyula   
 Hajdúszoboszló   
 Harkány   
 Herend   
Hévíz   
Hódmezővásárhely   
Hollókő   
 Igal   
Keszthely   
 Lillafüred   
Mezőkövesd   
Miskolc-Tapolca   
Mohács   
Nagyvázsony   
Pannonhalma   
Pécs   
PUSZTAGEBIETE   
 Révfülöp   
 Siófok   
 Somlóvásárhely     
 Sümeg   
 Szántód   
 Szeged   
 Székesfehérvár   
 Szentendre   
 Szigliget   
 Tapolca   
 Tényő   
 Theiß See   
 Tihany   
 Tokaj   
 Veszprém   
 Visegrád   
 Zalakaros   
 Zamárdi   
   
   
   
   
 Impressum   
 Kontakt   
   
   
 Startseite   
   
 zurück   

Hévíz   bzw.  Bad Hévíz

    
Ungarn ist außerordentlich reich an Heilwässern. Unter den zahlreichen Heilquellen unterschiedlicheer Zusammensetzung und Heilwirkung wird der Hévizer Thermalsee als einer der wertvollsten Heilwässer in der Welt anerkannt.
 
Das Theermalsee in Bad Hévíz Bad Hévíz  - der weltweit wahrschenlich bekannteste Kurort wird in Ungarn schlicht nur Hévíz genannt, sonst könnte man in Ungarn fast alle Ortschaften mit "Bad" prädikatisieren, wo man einmal in die Tiefe bohrt. Für die Prädikatisierung zahlen die Gemeinden in Deutschland rd. 50.000,- Euro. Wie das geht, sehen Sie >>> hier  
  
Lage: ca. 6 km entfernt vom Nordwestzipfel des Plattensees und 4 km westlich von der Ortschaft Keszthely am See.
Der Bad Hévízer See ist der größte natürliche Thermalsee Europas. Der 4,7 Hektar große Thermalsee ist weltweit der bedeutendste seiner Art. Die Wassertemperatur beträgt im Sommer etwa 33-35°C und im Winter im Badehaus in der Mitte des Sees noch knapp 26-28° C. Der Heilschlamm aus dem See ist einzigartig auf der ganzen Welt. Sie geniessen in Bad Hévíz beste medizinische Betreuung in absolut ruhiger und erholsamer Atmosphäre in unmittelbarer Nähe des Thermalsees. Badehaus im Thermalsee in Bad Hévíz
Eigenschaften des Thermalwassers:
 
Zu den Besonderheiten des Badesees gehört seine Beschaffenheit. Das schwach alkalische und leicht radioaktive Heilwasser enthält Kaliumsalze, Natrium, Magnesium, Kohlendioxyd und Schwefelhydrate und der Schlamm weist einen hohen Gehalt an Jod- und Östrogen auf.
Badehaus in Bad Hévíz
   
Der Seeboden wird aus hochorganischen Komponenten (Torfschlamm) gebildet, ganz im Gegenteil zu den meisten Seen in Europa, die sich über Ton-, Lehm- und Sandböden oder auch über felsigem Gestein erstrecken. Ein auf Torfgrund gewachsener, heilwasserhaltiger Badesee ist außerhalb von Bad Hévíz nur noch in Neuseeland, in der Ortschaft Rotoura bekannt. Dort wurde ein Heilbad neben dem See gebaut.
   
Schwefel und Radon machen die grosse Heilwirkung des Thermalwassers aus. Eine Spezialität von Hévíz ist der den Teichboden in 1 m dicken Schicht bedeckende Heilschlamm. Es handelt sich um einen Torfschlamm vorwiegend pflanzlichen Ursprungs, der auch mineralische Bestandteile enthält. Der Schlamm fasst sich fein und angenehm an, klebt nicht und ist besonders hydrophil. Auf Grund seiner hohen Wärmekapazität eignet er sich besonders gut für Schlammpackungen.
  
Indikationen: Eine Kur in Bad Hévíz ist bei einer ganzen Reihe von verschiedenen Krankheiten der bewegungsorgane indiziert. Im Vordergrund stehen rheumatische Erkrankungen des Bewegungsapparates (Ausnahme akute Entzündungen), wie Wirbelsäulenbeschwerden (Bandscheibe!) und Erkrankungen der Gelenke und Knochen. Alle Arten von Arthritiden (chronische Polyarthritis) und Arthrosen werden günstig beeinflusst, unabhängig davon, ob die Krankheit in den Gelenken der Gliedmassen oder in der Wirbelsäule auftritt. Weitere Indikationen sind Spondylose, Bechterew Krankheit, Discopathie, Muskelrheumatismus, Nervenerkrankungen (Verletzung oder Lähmung), Sehnenscheidenentzündungen, Nachbehandlung von Verletzungen, Altersregeneration. Bei allen genannten Erkrankungen und Beschwerden wird von Ärzten – auch zur Unterstützung der nachfolgend genannten Behandlungen – eine Badekur empfohlen.
  
Die "Subaquale Traktion" ist eine Spezialität des Heilbades. Das Wesentliche an diesem Verfahren ist, dass an einem, auf das Hüftbein angelegten Gürtel oder auf die Füsse 2 bis 5 Stück 5 kg Gewichte gehängt werden und der Patient so an einer entsprechenden Haltevorrichtung - am Nacken oder an den Achselhöhlen - 15-20 Minuten hindurch bis zum Hals im Wasser hängt. Die Ergebnisse dieses in Ungarn und auch auf der ganzen Welt schon allgemein bekannten Traktionsbades sind vielversprechend.
  
Die Kur zeigt nicht nur bei rheumatischen Erkrankungen der Gelenke und Knochen gute Erfolge, sondern auch bei Bewegungsbehinderung infolge Verletzungen oder von Nervenlähmungen, ferner als Folge Knochenkrankheiten und in Fällen von angeborenen oder erworbenen Deformitäten der Bewegungsorgane. Die äusserst schmerzvolle Lumbago und bestimmte Halsbeschwerden werden in Hévíz ebenfalls mit Erfolg behandelt.
   
Die Behandlungen erfolgen in den einzelnen Kurzentren, wo aufgrund der diagnostischen Untersuchungen des Facharztes die modernsten Heilmethoden der Balneo-, Elektro- und Mechanotherapie angewendet werden.
  
Kontraindikationen: Infektionskrankheiten, bösartige Geschwülste, Kreislaufstörungen durch Herzinsuffizienz, Thrombose, Thrombophlebitis, schwere Anämie, Leukämie, Hämophielie, Bronchialasthma, Hyperthyreose, Schwangerschaft.
   
Therapie- und Heilangebote: Balneo-, Physio-, Elektro-, Hydro-, Lichttherapie und Massagen. In Bad-Hévíz haben sich viele Zahnarztpraxen und Optiker auf deutschsprachige Kunden eingestellt. Sie bieten in ihren, mit modernsten Behandlungsinstrumenten ausgestatteten Praxen die neuesten Behandlungsmethoden kostengünstig an, die auch in Deutschland nur von wenigen Zahnärzten angeboten werden können.
  
Ein halbprofessioneller Berichterstatter beschreibt den Thermalsee auf Englisch und gibt praktische Tipps für die Benutzung des Badebetriebes:
  
  
Über dieses Video:
Der englischsprachige Berichterstatter beschreibt den Thermalsee und gibt praktische Tipps vor Ort, wie man im See baden soll. Er macht dabei einige Bemerkungen, die über seine mangelnde Ungarnkentnisse zeugen, aber die betreffen nicht den See und sind von Ausländern auch nicht anders zu erwarten. Aus der ungarischen Hauptstadt Budapest fährt man mit dem Auto, bei selten erlaubter Höchstgeschwindigkeit von 130 kmh, überwiegend auf der Autobahn nahezu drei Stunden lang die Strecke von 195 km (lt. Googlemaps). Mit der Eisenbahn erreicht man Hévíz in 3- bis 4 oder auch in 5 Stunden, je nachdem, welcher Zug mit einer passenden Ankunftszeit gewählt wird.
 
   
Die Blaue Lagune auf Island Die Realität zum Vergleich: Der Bad Hévízer See ist der größte natürliche Thermalsee Europas. Das steht in ungarischen Reiseprospekten seit vielen Jahrzehnten. Wer diese Behauptung einmal aufstellte, war möglicherweise noch nie auf Island, wo eine Reihe von geothermischen Naturseen deutlich größer sind, als der Thermalsee von Hévíz. Nicht zu sprechen von der Blauen Lagune im Lande der Nachfahren der Vikinger, die nach einem klaren Volksentscheid von einer EU-Mitgliedskandidatur, wie von der EU laufend ins Gespräch gebracht, nie mehr hören wollen. Blaue Lagune auf Island
   
Das Heilwasser der Blauen Lagune ist kieselsäurereich (dadurch blauschimmernd) und salzwasserhaltig, es wird u.a. gegen Schuppenflechte empfohlen. Sie wurde aus einer mit 240°C besonders heißen, tiefen Quelle künstlich aufgefüllt, aber auch das Badehaus inmitten des Thermalsees in Hévíz wird seit langer Zeit aus der Quelle durch Leitungsrohren künstlich gespeist, damit das Badewasser an Frosttagen in der kalten Jahreszeit eine Temperatur von knapp über 20°C im Badehaus erreicht.
   
Die Blaue Lagune hat eine Badetemperatur von 38°C im Winter - und ist damit genauso warm, wie der Thermalsee in Bad Hévíz bis in den 1960er Jahren auch noch im Winter war. Seitdem kühlt der See aus verschiedennen Gründen aus. Vor allem die nördlich gelegenen Bauxitgruben haben die wasserführenden Bodenschichten so zerstört, dass das aus nördlicher Richtung zufliessende Thermalwasser in der Tiefe seitlich anderswohin versickert, aber auch die "eigenen Quellen" der in Bad Hévíz immer mehr neu gebauten Thermalhotels schöpfen aus immer größerer Tiefe und untergraben damit die Quelle des natürlichen Thermalsees von Bad Hévíz.
   
Der Bad Hévízer Schlamm ist auf der ganzen Welt einzigartig - steht in den ungarischen Reiseprospekten. Ähnlich "einzigartige" Wirkung ruft der Schlamm der Blauen Lagune hervor und wird ebenso zu Gesichtspackungen empfohlen, wie in Bad Hévíz.

   
   
Veranstaltungen in Bad Hévíz
   
- Orgel Konzerte in der katholischen Kirche
- Orgel Konzerte in der evangelischen Kirche
- Hin und wieder finden Ausstellungen im Ortshistorischen Museum und in der städtischen Galerie statt.

 
    
  
Hoteltipps
Für Kuren bietet sich das Rheumakrankenhaus Szent András mit Hotel direkt am See an. - Das Kurkrankenhaus wird von einer gemeinnützigen Nonprofit Gesellschaft betrieben und medizinisch von einer wissenschaftlich orientierten Ärzteschaft betreut. Hier geht es in erster Linie um die Heilung, Prävention und Rehabilitation, wie in den Krankenhäusern und weniger darum, den Gästen auch noch sinnlose Kuren aufzuschwätzen, wie wir es leider schon hier und da in Hévíz erleben mussten. Alle anderen Hotels in Hévíz sind nach unseren Erkenntnissen geschäftsorientierter Kommerz.
   

Über die Gemeinnützige Gesellschaft im Kurkrankenhaus (Eigenangabe der Gesellschaft):
"Die Hévízheilbad und St. Andreas Rheumaklinik Gemeinnützige Gesellschaft ist Verwalter des Hévízer Heilbades, eines einmaligen Natur- und Nationalschatzes, welches eines der wichtigsten Mittel der effektiven Heilung zahlreicher Krankheiten ist. .... Nach Möglichkeit hat die Anstalt das Ziel, eine effektive Organisation zu schaffen, bzw. zu erhalten, welche Organisation die, auf Ressourcen basierende Konzeption eines Gesundheitsdienstleiters in Übereinstimmung mit den nationalen und internationalen Erwartungen wirtschaftlich erfolgreich realisiert. Als Ergebnis dieser Tätigkeit wird die Anstalt zu einer, auch in Europa anerkannte Stätte der Prävention, Heilung, Rekreation, bzw. Rehabilitation."
   
Für weniger kurbedürftige motorisierte Touristen, denen es darauf ankommt, kostengünstig auch an gewissen kulturellen Programmen in einer weniger langweiligen Ortschaft in der Nähe des Thermalsees teilzunehmen, empfehlen wir das Hotel Abbázia in Keszthely, rd. 5 km entfernt von Hévíz. Die Kleinstadt direkt am Plattensee hat rd. 20.000 Einwohner und wird in Ungarn als Hauptstadt des Balatons bezeichnet.
  
Für weniger kurbedürftige Touristen empfehlen wir das Hotel Erzsébet direkt am See oder das Hotel Palace etwa 200 m entfernt vom See. Beide Hotels sind relativ kostengünstig. Während es im Hotel Erzsébet eher um die Bewirtung geht, werden im Hotel Palace praktisch alle Kuren kostengünstig angeboten. Geheimtipp: Über das Hotelportal direkt im Hotel gebucht ist das Palace Hotel nach unseren Erkenntnissen deutlich (z.T. mehrfach) günstiger, als bei bekannten Internetvermittlern.

      

Ungarn-Tourist Team                                                                                                               

   
   

Copyright © 1999  Ungarn-Tourist  -  Alle Rechte vorbehalten  -  Stand:

     

Sie wollen endlich einmal eine Kur in Bad Hévíz machen? - Zu den Besonderheiten des Badesees gehört seine Beschaffenheit.
Das schwach alkalische und leicht radioaktive Heilwasser enthält Kaliumsalze, Natrium, Magnesium, Kohlendioxyd und Schwefelhydrate
und der Schlamm weist einen hohen Gehalt an Jod- und Östrogen auf. Der Seeboden wird aus hochorganischen Komponenten (Torfschlamm) gebildet.