StartseiteFerienwohnungen in BudapestFerienapartments in Downtown BudapestThermalbäder und Kuren in BudapestUngarische Küche - Gulasch und Rezepteüber den UngarnweinFormel 1 bei Budapest am HungaroringKurbäderstadt Budapest  
Kur- und Thermalbäder in Budapest
   
   
BEST OF BUDAPEST
   
Széchenyi Heilbad   
   
Das Beste im Sommer
   
Palatinus Strandbad   
   
vornehm und elegant
   
Gellért Heilbad   
   
Türkische Heilbäder
     
Rudas   
Rácz   
Király   
Veli Bej   
   
weitere Heilbäder
   
Lukács   
Dagály   
Újpest   
Dandár   
   
Heilbäder in Hotels
   
Aquincum   
Hélia   
Thermal   
     
Strandbäder
   
Csillaghegyi   
Pünkösdfürdő   
Rómaifürdő   
Paskál   
Pesterzsébeti   
Csepel   
   
Kur und Wellness
   
Kuren in Budapest   
Zahnarzt in Budapest   
   
   
   
   
   
   
 zurück   
   
 Startseite   
   
    
 Palatinus Strandbad auf der Margaretheninsel
     
Palatinus Strandbad auf dem Stadtplan von Budapest Adresse: H-1138 Budapest,
Margitsziget / Margaretheninsel -
schnell zu erreichen vom Westbahnhof mit der Buslinie 26, die eine Haltestelle direkt vor dem Palatinus Strandbad hat.
         
Öffnungszeiten:
1. Mai – 15. September:
täglich 9 - 19 Uhr,
ab 21. August: 10-18 Uhr
Badetemperatur: 22-34°C.

Zusammensetzung des Thermalwassers: Kalzium-, hydrogenkarbonathaltiges Mineralwasser mit geringem Salz- und Natriumgehalt.
Ferienwohnungen in Budapest
  
Eines der schönsten Strandbäder Europas, das Strandbad Palatinus mit eigener Thermalquelle, befindet sich auf der Margaretheninsel im Zentrum der ungarischen Hauptstadt. Es ist sehr beliebt und wird auch von ausländischen Touristen stark frequentiert. Die Sonnenterrasse über den Umkleideräumen der Herren wird von der Homo-Szene dominiert.
   
Die Margaretheninsel bzw. Margitsziget entstand bei der Verwirklichung eines riesigen Stadtentwicklungsprojektes für die Regulierung der Donau im 19. Jahrhundert, als man drei Donauinseln für die Vermeidung der regelmäßigen Überschwemmungen künstlich zusammenlegte und die Oberfläche um 2,5 m anhob. Eine der drei Inseln mit den Ruinen eines Dominikanerklosters, das einst die Hl. Margit, eine ungarische Königstochter im 13. Jahrhundert erbauen ließ, hieß bis ins 19. Jahrhundert Palatinus Insel - daher der Name dieser Badeanstalt.
Das Strandbad wurde 1921 eröffnet und im Jahre 1937 mit einem Wellenbad erweitert. Umfangreiche Erweiterungs- und Modernisierungsarbeiten sind in den letzten Jahren durchgeführt worden.

Insgesamt 11 Badebecken stehen heute den erholungssuchenden Badegästen zur Verfügung. Daneben sorgen mehrere Sportplätze, ein Kinderspielplatz, eine Wasserrutsche und eine Gaststätte für die Erholung und Entspannung der Gäste. Auf dem Dach des Umkleidegebäudes gibt es eine FKK-Terrasse für Damen. 
Das Strandbad befindet sich in einem Wasserschutzgebiet und wird von den Thermalquellen der Insel gespeist.
   

Um die Bedeutung des Badewassers zu verdeutlichen:
das Vier-Sterne-Kongreßhotel Aquincum westlich der Insel im Stadtteil Óbuda, die zwei Vier-Sterne-Kurhotels Thermal und Grand Hotel auf der Margaretheninsel, ferner das ebenfalls Vier-Sterne-Kurhotel Hélia östlich der Insel im Stadtteil Pest nutzen die gleichen Thermal-Heilquellen, deren Badewasser Sie im Palatinus Strandbad genießen können.
   
    
Ungarn-Tourist Team                                                                                                               

   
    
    

Copyright © 1999  Ungarn-Tourist  -  Alle Rechte vorbehalten  -  Stand:

     
nach obenIn keinem anderen Land und in keiner anderen Großstadt der Welt gibt es so viele Thermal- und Heilquellen,
wie in Ungarn (über 800) und in Budapest.  Allein in der Hauptstadt Budapest gibt es rd. 50 öffentliche Heilbäder.